Mir Mayakovsky feat. Kekskerl

Mir Mayakovsky lies sich nach etwas längerer Abwesenheit von einem Kekskerl-Text inspirieren und kredenzte einen wundersamen Glückskaffee:

http://www.bidala.org/wp-content/uploads/2010/12/gl%C3%BCckskaffee.mp3

Kekskerl schrieb:

der wecker läutet
du drehst dich um
ein kurzer tritt
der haut dich um
schon hast den kaffee am anschlag
liest die ganze welt am klo
fliegst durch die wolken
wie betäubt in dein (luxus)büro
der gustav grinst schon wieder deppert
die susi schwitzt heut seltsam viel
dem gustav sieht man jetzt noch an
wie sehr es ihm heut nacht gefiel
der chef pfeift dich zu sich heran
dein kaffee ist jetzt am hemd
der chef verwandelt sich in ein tier und schreit
dass er niemanden kennt
der so deppert ist wie du
der so schlampig ist, wie du,
der so faul ist, wie du
und in deinem schädel
singt der vogel
und plötzlich hörst du alle schreien
was ist passiert
wo bin ich hin
wo bleib ich stehen
wann wird das alles zu ende gehen
dein vogerl ist jetzt endlich weg
die hacken kümmert dich an dreck
du lächelst, wenn die sonne scheint
du lächelst, wenn die susi weint
du haust dir deine pulvern rein
so glücklich kann nur einer sein

Bear